Was wir im Business von Bienen lernen können

www.michaele-kundermann.com
www.emotionstag.com
www.emotionale-stresskompetenz.com

Erfolgsrezepte und Kommunikation der Bienen
Metaphern und Bilder inspirieren uns, verändern unseren Blickwinkel und regen zum Nachdenken an. Als Imkerin möchte ich am Beispiel der Bienen und ihrem Business einige Verbindungen zu menschlicher Produktivität und Teamwork herstellen. Lassen Sie sich einladen, auch Ihre eigenen Assoziationen im Verhalten der Bienen zu entdecken. 

Weiterlesen
  280 Aufrufe
  0 Kommentare
280 Aufrufe
0 Kommentare

Was sind Softskills?

www.michaele-kundermann.com
www.emotionale-stresskompetenz.com

www.emotionstag.com

Es gibt Begriffe, die wir zu verstehen glauben

doch haben wir vielleicht nie hinterfragt, ob unser Verständnis auch der Begriffsbestimmung entspricht. So habe ich mich auf den Weg gemacht, etwas zu hinterfragen, was ich schon zu wissen glaube. Mit dieser Technik kann man eingefahrene Gewohnheiten herausfordern und neue Kreativität entstehen lassen.

Man könnte unseren Begriff so definieren: „Soft Skills“ sind Kompetenzen, die berufsübergreifend und in allen Lebenssituationen anwendbar sind. 

Weiterlesen
  287 Aufrufe
  0 Kommentare
287 Aufrufe
0 Kommentare

Eine Service Story

Download: Blog_Die_Service-Story_0715
w
ww.michaele-kundermann.com
www.emotionstag.com

Am 10. Juli 2015 erlebt in einem renommierten Frankfurter Hotel: 

In der Seminarpause strömt ein Teil der gut 80 Seminarteilnehmer an den Cappuccinoautomaten im Seminarraum und freut sich darauf, einen duftenden Kaffee zu schlürfen. Nach kurzer Zeit ist die Maschine blockiert.

Das Servicepersonal wird informiert – doch niemand erscheint.

Weiterlesen
  230 Aufrufe
  0 Kommentare
230 Aufrufe
0 Kommentare

Wie uns die Flüchtlingskrise in Emotionalen Kompetenzen trainiert

www.emotionstag.com
www.emotionale-stresskompetenz.com
www.michaele-kundermann.com

Eine Schar Wildgänse kreist auf Ihrem Weg ins Winterquartier über einem See. Sie scheinen die Richtung verloren zu haben. Immer wieder entwickeln sich neue Formationen, die nach kurzer Zeit zusammenbrechen. 

Die Suche nach dem richtigen Weg wird von einem ohrenbetäubenden Geschrei begleitet. Es ist, als würden viele durcheinander rufen: „Hier geht es lang.“ Und andere „Nein, hier geht es lang.“ Nach einiger Zeit der Verwirrung entwickelt sich eine Richtung, der alle folgen. Augenblicklich verstummt das Geschrei und die Harmonie ist wieder hergestellt.
Ein anderes Mal beobachte ich das gleiche Schauspiel. Eine Gruppe von Wildgänsen verharrt jedoch sehr lange palavernd im Kreis drehend. Nur kleine Grüppchen lösen sich aus dem Schwarm und fliegen in die Richtung, in der der Großteil schon längst verschwunden ist. Irgendwann schaffen es auch die kreisenden Vögel, ihre Richtung zu finden. Es geht nach Süden, wo es warm ist.

Weiterlesen
  225 Aufrufe
  0 Kommentare
225 Aufrufe
0 Kommentare

Zum Neuen Jahr: Eine besondere Diät neben einem vorzüglichen Schmaus

www.emotionstag.com
www.emotionale-stresskompetenz.com
www.kinesiologie-taunus-kundermann.com

Emotionale Kompetenz braucht mentalen Führerschein
Die dunkle Jahreszeit lädt auf ganz natürliche Weise dazu ein, mehr nach innen zu gehen und weniger im Außen aktiv zu sein. Vielleicht verspüren wir öfter das Gefühl, uns mit einem heißen Tee und einer warmen Decke auf das Sofa zu setzen und beim Schein einer Kerze einfach zu ruhen und bei uns zu sein.
Vielleicht wollen wir ein wenig zurück blicken auf das vergangene Jahr Vielleicht fragen wir uns, was wir in Zukunft anders oder besser machen können? 

Weiterlesen
  217 Aufrufe
  0 Kommentare
217 Aufrufe
0 Kommentare

Dankbarkeit - aktivieren Sie das stärkste positive Gefühl

www.emotionstag.com
www.emotionale-stresskompetenz.com
www.kinesiologie-taunus-kundermann.com

In einer Talkshow höre ich wie eine Frau sich echauffiert: „Warum sollte ich meiner Krankenkasse dafür dankbar sein, dass sie mir die Heilungskosten bezahlt? Schließlich zahle ich dort etwas ein und die machen nur ihren Job.“ Über diese Aussage denke ich lange nach. Irgendetwas daran stört mich. „Dankbarkeit ist eine Krankheit, an der Hunde leiden“, gibt Josef Stalin sogar abfällig von sich. Seine Destruktivität ist bekannt – Dankbarkeit hat da einfach keinen Platz. Tatsächlich ist unser Umgang mit Dankbarkeit zwiespältig. Manche vermeiden Dankbarkeit, weil sie glauben, dass dies uneingeschränkte Zustimmung zu etwas bedeutet. Denn was kann nicht immer noch besser sein?

Weiterlesen
  226 Aufrufe
  0 Kommentare
226 Aufrufe
0 Kommentare

Blog abonnieren

Über mich

Image
Es ist mir ein Anliegen, dass Menschen emotional intelligent mit sich selbst und mit andern umgehen. Dadurch können wir unsere Energie konstruktiv einsetzen, ohne sie in überflüssigen Reibungen zu verschwenden. Voraussetzung ist, dass wir uns selbst emotional verstehen sowie die mental-emotionalen Dynamiken kennen und bewusst nutzen.

Letzte Blogs